Dungeons and Dragons & Das Schwarze Auge in Ulm
 
DM: Bhaals Vermächtnis (Die Hohlgeborenen)

DM: Bhaals Vermächtnis (Die Hohlgeborenen)

Bhaals Vermächtnis ist der populäre Name für eine Welle von Seelenleiden, die in der Schwertküste der Vergessenen Reiche vor rund 15 Jahren auftreten. Benannt nach Bhaal, dem lange totgeglaubten Gott des Mordes, befällt das Leiden Neugeborene und entzieht ihnen die Seele. Es sollte ein Abschiedsgeschenk von Bhaal sein, eine Rache für Cyrics Beanspruchung seiner Domäne. Seit dem Blutvergießen und der Wiedergeburt von Bhaal in Baldurs Tor im Jahre 1482 TZ, hat sich die Krankheit langsam in aller Stille manifestiert, bis sie vor 15 Jahren schließlich ausbrach und die Schwertküste in Mitleidenschaft zog.

Die während des Vermächtnisses geborenen Kinder erhielten verschiedene Namen. In Waterdeep wurden sie Bojen genannt, da sie gewöhnlich im Wasser des Hafens ertranken und ihre kleinen Körper auf dem Wasser schwammen, bis die Flut sie gnädigerweise im Wasser des Golfs begrub. Obwohl einige behaupten, diese Macht zu besitzen und ihre Hilfe zu einem Preis anzubieten, konnte keine Behandlung durchgeführt werden. Beseeler versuchten eine Vielzahl von Maßnahmen, einschließlich des Transplantierens von Tierseelen in Hohlgeborene oder deren Schaffung von Grund auf, aber alle scheiterten auf mehr oder weniger spektakuläre Weise. Die frühere Behandlung, die einst als Erlösung gefeiert wurde, führte zur Entstehung von Wichts, wilden Kindern, die die ländlichen Gebiete der Schwertküste plagten.