Dungeons and Dragons & Das Schwarze Auge in Ulm
 
Netheril

Netheril

Vor mehr als fünftausend Jahren vereinigte sich eine Gruppe von Fischerdörfern an den Ufern des Schmalen Ozeans unter der Herrschaft des Schamanenkönigs Nether und wurde als Imperium von Netheril bekannt. Die Netherer erlernten von den Eaerlanni-Elfen die Nutzung der Magie und entwickelten sich zu anerkannten Magiern. Jahrhunderte später entdeckten sie in den Ruinen von Aryvandaar die arkanen Schriften, die als die Nether-Schriftrollen bekannt sind. Sie gaben die Praktiken der Eaerlanni auf und erlangten durch ihr neues Wissen sogar noch größere magische Macht. Die Schriftrollen leiteten die Forschungen zur Seelenkanalisation und Manipulation ein. Netheril entwickelte sich in eine unbezwingbare Nation der Magie und der Wunder und dominierte für dreitausend Jahre über einen großen Teil des Nordens. Dann versuchte der machtgierige netherische Arkanist Karsus die Rolle der Göttin der Magie an sich zu reißen. Die resultierende Störung im Gewebe der Magie ließ Netherils schwebende Städte zu Boden schmettern, zerstörte zahlreiche Schutzzeichen und Verzauberungen und führte letztendlich zum Untergang des großen Imperiums.

One comment

  1. Pingback: [22.01.20] Session 8 – Bruchstücke aus Netheril – Zur Schwarzen Laute

Kommentare sind deaktiviert.