Dungeons and Dragons & Das Schwarze Auge in Ulm
 
Sero Kartos

Sero Kartos

Als Kind Wurde Sero geliebt und behütet, von seiner Mutter
Aufgezogen bis er 5 war.
Er wuchs in Sembia auf, nördlich von Daerlun auf in einer Siedlung,
dessen Namen er Nichtmehr kennt.
Sein Vater, den er nur aus Geschichten kennt,
Kämpft im Bürgerkrieg.
Seine Mutter Lehrte ihn Zauber und Schmiedekunst.

Das Dorf wurde eines Tages von Piraten überfallen. sie nahmen Sero gefangen
und töteten seine Mutter vor seinen Augen.
Erwurde als Sklaven nach Daggerford verkauften, wo er einige Tage fast
verhungert wäre. Nur durch ein Gebetsbuch,welches er von seiner Mutter Hatte,
Hielt er durch. Als der Sklavenhändler ihn zur Auktion Freigab,
entdeckte ihn ein Kleriker, der Potetial in ihm sah.
Der Sklavenhändler wollte eine Unsumme für Ihn,
doch das schien dem Kleriker egal zu sein.

Der Name des Klerikers war “Sanrath Zinlana”, welcher ebenfalls ein Halb-Elf war.

Eines Nachts Hatte er einen Traum vom Gott “Beleghir”.
Er warnte ihn Vor einer Dämoneninvasion und einem Ende der Zivilisation.
Als Sero 29 war, macht er sich auf um Mitstreiter für den Kampf
gegen die Dämonen zu finden. So war er ein Jahr alleine unterwegs.
in dieser zeit wurde er immer wieder von Alpträumen geplagt.
Eines Tages erschien dann ein Dämon, der ihm immer wieder
versucht Ratschläge zu Geben, um ihn auf die schiefe Bahn zu lenken.
Sero versucht diese Ratschläge zu ignorieren,
doch es wird von Tag zu Tag schwieriger.
Er gab ihm den Namen Vail.
Nach einer langen Reise erreichte er Grünnest.

Schreibe einen Kommentar