Dungeons and Dragons & Das Schwarze Auge in Ulm
 
Awha Ahi

Awha Ahi

Awha Ahi wuchs als Straßenkind in der Hafenstadt Waterdeep auf.
Seine Eltern hatte er nie kennengelernt und er hasst es Baden zu gehen.

Eines Tages erschien eine kleine Maus vor ihm.
Sie war verängstigt und hatte Hunger. Awha Ahi nahm die Maus mit in sein Versteck,
und sie blieb fortan bei ihm. Die Maus “Hiya” wurde sein treuer Begleiter und Haustier.

Sehr früh hatte er gelernt die Energie in sich zu nutzen. So lernte er ein paar Zaubertricks
Er wurde von den anderen Kindern in der Stadt oft gemieden, weil sie Angst vor seiner roten Haut und seinen brennenden Haaren hatten. Er wurde oft von seinem Schlafplatz vertrieben und bespuckt. Doch er ließ sich von ihren Beschimpfungen nicht entmutigen und lernte, mit seiner Kraft umzugehen.

Eines Tages, als Awha wieder einmal in der Bibliothek von Waterdeep war,
um sich über Magie zu informieren, begegnete er einem Zauberer namens Tharizdun.
Dieser Zauberer erkannte sein besonderes Talent für die Magie und nahm ihn mit auf seine Reisen.
Awha lernte von Tharizdun viel über die Magie und wurde zu seinem besten Schüler.
Eines Tages ging Tharizdun zu einer seiner Besorgungs Touren, doch er kehrte nichtmehr zurück,
entschwunden ohne ein Wort und ohne Spur.
Awha entschloss sich, fortan alleine zu reisen und seine magischen Fähigkeiten zu verbessern.
Er hatte immer das Gefühl, dass Tharizdun irgendwo da draußen auf ihn wartete.
Auch seine Eltern will er finden, ich wette es gibt irgendwo in Waterdeep einen Hinweis.

Das einzige was er seit seiner Geburt bei sich hat, ist eine kleine weiße Kette.
An dieser Kette hängt ein Medaillon in Form eines Zauberkreises.
Awha hatte diesen Zauberkreis bestimmt schon 10.000 mal Gezeichnet. doch nie geschah etwas.

Schreibe einen Kommentar